Progressive Muskelentspannung

basiert auf der abwechselnden An- und Entspannung bestimmter Muskelpartien. Durch das gezielte Wahrnehmen dieses Unterschieds lernt der Körper allmählich, wie sich Entspannung „anfühlt“ und integriert dieses Gefühl ins Körpergedächtnis.

Jacobson ging davon aus, dass Angst und innere Anspannung zur Muskelanspannung führen. Durch Entspannung dieser äusseren Muskulatur stellt sich im Laufe der Zeit auch eine mentale und psychische Entspannung ein.

Geeignet ist dieses Verfahren besonders für rational orientierte Menschen mit starker innerer und äusserer Unruhe.

Progressive Muskelanspannung und Fantasiereisen haben sich in der Stressreduktion als sehr effektive Kombination erwiesen und ermöglichen auch mit diesem Entspannungsverfahren, individuelle Themen anzugehen.